Ihr Job-Angebot
Webseiten:
in Kürze auch:
Automatische Ausgabe in vielen Medien

Sie haben freie Stellenangebote?

Dann ist unsere Job-Datenbank und Verteilung die perfekte Unterstützung für die Publikation Ihrer Stellen-Ausschreibungen! Insgesamt können Sie mit Ihrem einmal eingestellten Job-Angebot täglich mehr als 20.000 Nutzer erreichen. Denn wir implementieren Ihr Job-Angebot ganz automatisch in vielen Medien der Lausitz.


Jetzt dabei sein und hier registrieren...

Lausitz-Jobs - zentrale Job-Datenerfassung für viele Lausitzer Medien



Über Lausitz-Jobs

Lausitz-Jobs ist das perfekte Instrument, um Ihre freien Stellenangebote in Lausitzer Medien sofort und unkompliziert zu verbreiten. Wir bieten damit lokalen und regionalen Unternehmen ein komfortables Tool zur Selbstverwaltung und flächigen Verbreitung ihrer Jobs an.

So funktioniert's

Schreiben Sie uns bitte über das vorausgefüllte Registrierungs-Formular an. Wir bitten Sie anschließend um Ihr Unternehmenslogo, damit wir Ihr individuelles Erscheinungsbild für alle Job-Anzeigen erstellen können. Daraufhin erhalten Sie Ihre persönlichen Zugangsdaten zum System. Dieser Service ist komplett kostenlos.

Ihre Jobs in Ihrer Webseite

Auf Wunsch erweitern wir Ihre bestehende Firmenwebseite mit einer Funktion, welche explizit Ihre Stellenangebote aus Lausitz-jobs.de ausliest. Ganz automatisch. Je nach technischem Stand Ihrer Webseite, ist diese Integration schon ab 190,- EUR zu realisieren.

Ist die Nutzung kostenfrei?

Mit der Nutzung unserer Job-Datenbank verbreiten Sie mit nur wenigen Handgriffen Ihre Jobangebote in vielen Medien der Lausitz, mit hohen Nutzer- & Zugriffszahlen! Einmal angemeldet, können Sie eine unbegrenzte Anzahl an Jobs einstellen. Die Ausgabe in den Medien geschieht ganz automatisch. Die Nutzung des Portals lausitz-jobs.de sowie die dadurch entstehende Verbreitung ist kostenfrei. Die von Ihnen einzustellende Job-Anzahl ist unbegrenzt.

Ausnahmen bilden hierbei Personaldienstleister, welche durch die entstehende hohe Verbreitung auch sehr stark profitieren und dadurch Erlöse erzielen. Solche Personaldienstleister können unser Medien-Netzwerk und somit Lausitz-Jobs natürlich nutzen. Für diese Nutzung stellen wir jedoch monatlich 60,- EUR netto in Rechnung.

Nachrichten aus der Wirtschaftsregion Lausitz

Am 13.11.2017 veröffentlicht

Ausbildung zum Anfassen!

Am 18. November findet von 10 bis 15 Uhr in der Stadthallte Cottbus die Interaktive Berufsorientierungsbörse statt. Veranstalter sind die Kammern (HWK, IHK) sowie der Landkreis und die Stadt Cottbus. Die Berufsorientierungsbörse richtet sich an Schüler/innen, die sich über ihre Zukunftsmöglichkeiten in unserer Region informieren wollen oder Ausbildungsstellen suchen. Auch ist dies eine gute Gelegenheit für junge Erwachsene sich beruflich neu zu orientieren. Während der Veranstaltung gibt es

  • aktuelle Ausbildungsstellen,
  • Live-Vermittlung,
  • professionelle Beratung zu Ausbildung und Berufswahl,
  • Bewerbungsmappen-Check,
  • Probierecken - Ausbildungsberufe "zum Anfassen" sowie
  • perfektes Styling für die Bewerbung - Make-up, Haare, Foto (ggf. gegen Gebühr)
Für die Kleinen gibt es eine Spielecke mit kostenfreier Kinderbetreuung. Eine Anmeldung ist nicht notwendig!
www.ibob-cottbus.de

Am 04.10.2017 veröffentlicht

Informationen für Lausitz-Rückkehrer

Alle, die gern zurück in die Lausitz wollen, können per eMail Cottbus.Willkommen@arbeitsagentur.de unkompliziert mit der Arbeitsagentur in Kontakt treten. Sie erhalten ein Willkommenspaket mit hilfreichen Informationen. Weiterhin werden die für die Arbeitsvermittlung notwendigen Daten aufgenommen. Feste Ansprechpartner der Agentur suchen regelmäßig nach passenden Jobangeboten für Sie und beraten zu beruflichen Perspektiven. Zusätzlich erhalten Unternehmen anonymisierte Steckbriefe der potenziellen Rückkehrer in einem monatlichen Newsletter.

Am 18.09.2017 veröffentlicht

Baubetrieb als zweite Familie

Porträt: Mit 16 Jahren begann Peter Nowarra eine Maurerlehre. Heute ist er 46. Viel hat sich seitdem verändert. Nur eines ist in den 30 Jahren gleich geblieben: sein Arbeitgeber, das Bauunternehmen Friedrich Georg Lehmann aus Eichow (Spree-Neiße).

Peter ist der fünfte Mitarbeiter des Unternehmens, das am 1. Juni 1979 durch Friedrich Georg Lehmann gegründet wurde. Von Beginn an spezialisierte sich der Handwerksbetrieb auf den Bau von Ein- und Mehrfamilienhäuser für private Bauherren und Investoren. „Egal ob Euroumstellung, Finanzkrise oder Rezession: Wir haben immer gebaut. Die Aufträge der privaten Kunden waren und sind unser Steckenpferd“, sagt Christof Lehmann.
Seit letztem Jahr führt er die Traditionsfirma. Etliche Mitarbeiter sind schon lange im Betrieb beschäftigt. Man kennt sich, man vertraut sich. Peter Nowarra jedoch ist für den Chef ein besonderer Mitarbeiter. „Als kleiner Junge durfte ich immer mit in die Firma und auf Baustellen“, erinnert sich Christof Lehmann. „Der Peter war schon immer da.“
Für Nowarra ist das Bauunternehmen wie eine zweite Familie. Mit dem Betrieb ist er länger verheiratet als mit seiner Frau. Für den Betrieb kommt der dreifache Vater jeden Tag aus dem Töpferdorf Crinitz gefahren. „Hier passt alles“, sagt er. „Es gibt für mich keinen Grund wegzugehen.“

Auch für Christof Lehmann war „weggehen“ nie eine Option gewesen. Schon früh wusste er, dass er seinem Vater in der Firma nachfolgen würde. „Ich bin auf der Baustelle groß geworden, habe meine Maurerlehre im elterlichen Betrieb absolviert. Auch wenn wir uns nicht in allem einig waren, stand für mich immer fest, dass ich im Familienbetrieb bleiben will“, betont Christof Lehmann.
42 Mitarbeiter sind derzeit in der Baufirma beschäftigt. Ein Lehrling lernt gerade aus, ein neuer fängt womöglich im September neu an. Insgesamt wurden bislang zehn Jugendliche ausgebildet – alle erfolgreich.
Alles aus einer Hand lautet das Motto des Baubetriebes. Vom Grundstückskauf über die Finanzierung bis hin zum schlüsselfertigen Bauen wird die gesamte Dienstleistungspalette geboten. Passend dazu wurde im Internet eine neue Seite geschaltet, die das Angebot in der virtuellen Welt optisch ansprechend abbildet. „Das gehört heutzutage zu einer modernen Firma dazu“, erklärt der Bauunternehmer.

Am 1. September wird das 30-jährige Betriebsjubiläum von Peter Nowarra gefeiert. Die Belegschaft ist dazu in den Firmensitz Dorfring 9 in Eichow geladen. „In der schnelllebigen Zeit ist es nicht selbstverständlich, dass ein Mitarbeiter 30 Jahre im selben Betrieb arbeitet“, fasst Christof Lehmann zusammen. Sein Wunsch: Peter Nowarra bis ins Rentenalter als Mitarbeiter beschäftigen.

Michel Havasi

Am 17.08.2017 veröffentlicht

Reise durch die Innovationsregion Lausitz

Ein Film der Wirtschaftsförderung Brandenburg | WFBB
In Zusammenarbeit mit der Innovationsregion Lausitz GmbH