Laboringenieur*in (m/w/d) Fachgebiet Gewässerökologie

Arbeitgeber: Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg
Einsatzort: Bad Saarow
Beschäftigungsart: Vollzeitjob

Beschreibung:

Die BrandenburgischeTechnischeUniversitätCottbus–Senftenberg(BTU) ist eine junge aufstrebende Universität und die einzige Technische Universität des Landes Brandenburg. Mit mehr als 1.500 Beschäftigten ist die BTU einer der größten Arbeitgeber in der Lausitz und kann hier vor allem durch ihre Vereinbarkeit von Beruf und Familie überzeugen.

Im Fachgebiet Gewässerökologie der Fakultät Umwelt und Naturwissenschaften ist in der Forschungsstation Bad Saarow zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Laboringenieur*in (m/w/d) Fachgebiet Gewässerökologie

Kennziffer: 07/23

Entgelt
E 10 TV-L
Arbeitszeit
Vollzeit
Befristung
Unbefristet
Beschäftigungsort
Bad Saarow

Das Fachgebiet Gewässerökologie der BTU in Bad Saarow zeichnet sich durch eine enge Verzahnung von grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung und Lehre im Bereich der Gewässerökologie aus. Ziel ist es, ökologische Zusammenhänge in Stand- und Fließgewässern vor dem Hintergrund des Klimawandels und der stetig steigenden anthropogenen Einflüsse aufzuzeigen, sowie Schutzmaßnahmen und Handlungskonzepte zu entwickeln. Sie haben Erfahrung in der chemisch-biologischen Analytik und Interesse, an der gewässerökologischen Forschung und Lehre mitzuwirken? Dann sind Sie bei uns richtig – wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Das sind Ihre Aufgaben

Verantwortliche Gewährleistung der Funktionsfähigkeit des chemisch-biologischen Analytiklabors:

  • Planung, fachgerechte Betreuung und Koordinierung der Arbeitsabläufe
  • Überwachung der Laborarbeit sowie der Einhaltung von Richtlinien, Vorschriften und Qualitätsstandards zur Sicherheit und Gesundheit im Labor
  • Materialbeschaffung und -lagerung sowie Wartung und Instandhaltung von Geräten und Labortechnik
  • Schulung und Förderung der Weiterbildung der Labornutzer*innen

Gewässerökologische Untersuchungen:

  • Nährstoffanalysen mittels ‚Segmental Flow Analyzer‘ (SFA), Elementaranalysator (EA) und Gaschromatographie (GC-FID und GC-MS)
  • Auswertung, Validierung und Interpretation von Laborergebnissen
  • Methodenentwicklung

Unterstützung bei wissenschaftlichen Experimenten und Lehrveranstaltungen:

  • Technische Beratung und Anleitung des akademischen und technischen Personals sowie von Studierenden bei der Durchführung von Experimenten und der labortechnischen Umsetzung wissenschaftlicher Fragestellungen im Rahmen von Lehrveranstaltungen und Abschlussarbeiten

Das bringen Sie mit

Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor / Diplom (FH)) im Bereich des Chemie- oder Umweltingenieurwesens oder einer für die Tätigkeit ähnlich geeigneten Fachrichtung.

Zur Wahrnehmung der beschriebenen Aufgaben ist die Anwendung der Richtlinien zur Qualitätskontrolle sowie der nationalen und internationalen Vorschriften zur Guten Laborpraxis (GLP - Good Laboratory Practice) notwendig.

Sie können auf ein fundiertes naturwissenschaftliches Fachwissen und Erfahrungen in der Gewässeranalytik zurückgreifen und besitzen Kompetenzen in experimentellen Labortätigkeiten und in der Auswertung und Interpretation von Laborergebnissen.

Die Fähigkeit zur Planung und Organisation von Laborarbeiten. Lösungsorientiertes Handeln, sehr gute Englischkenntnisse, Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit und Durchsetzungsvermögen runden Ihr Profil ab.

Wir bieten Ihnen

Die BTU bietet Ihnen hervorragende Arbeitsbedingungen. Unsere Mitarbeiter*innen profitieren von flexiblen Arbeitszeiten und einem aktiven Gesundheitsmanagement. Daneben bestehen viele Vorzüge des Wissenschaftsstandorts Cottbus, der insbesondere durch seine Interdisziplinarität besticht. Die Forschungsstation in Bad Saarow zeichnet sich durch eine günstige Verkehrsanbindung nach Berlin aus und bietet attraktive Wohnmöglichkeiten in der Urlaubsregion Scharmützelsee.

Wenn Sie den Wandel in der Lausitz aktiv mitgestalten wollen, werden Sie ein Teil der BTU-Familie. Wir freuen uns, Sie kennenzulernen.

Für weitere Informationen stehen Ihnen Herr Prof. Dr. Dominik Martin-Creuzburg (E-Mail: dominik.martin-creuzburg@b-tu.de) und Frau Beate Müller (E-Mail: beate.mueller@b-tu.de, Tel.: 033631 8943) gerne zur Verfügung.


Die BTU Cottbus-Senftenberg engagiert sich für Chancengleichheit und Diversität und strebt in allen Beschäftigtengruppen eine ausgewogene Geschlechterrelation an. Personen mit einer Schwerbehinderung sowie diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Auf die Vorlage von Bewerbungsfotos wird verzichtet.

Bitte beachten Sie die näheren Hinweise zum Auswahlverfahren auf der Internetseite der BTU Cottbus-Senftenberg.


Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 09.02.2023 unter Angabe der Kennziffer als ein PDF-Dokument an den Dekan der Fakultät für Umwelt und Naturwissenschaften, Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg, E-Mail:fakultaet2@b-tu.de.


Veröffentlicht am: 19.01.2023

Gültig bis zum: 09.02.2023

Platz der Deutschen Einheit 1, 03046 Cottbus

Bildung
Speziell: Hochschule
Jetzt hier bewerben: