IT-Prüfer (m/w/d)

Arbeitgeber: Stadt Cottbus
Einsatzort: Stadtverwaltung Cottbus
Neumarkt 5
03046 Cottbus
Beschäftigungsart: Vollzeitjob

Beschreibung:

Die Stadt Cottbus/Chóśebuz schreibt für das Rechnungsprüfungsamt eine Stelle als

- IT-Prüfer (m/w/d) -

zur unbefristeten Besetzung ab dem 01.08.2022 aus.
Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt Vollzeit.

Welche Arbeitsaufgaben erwarten Sie?

● Durchführung von Prüfungs- und Beratungsaufgaben mit dem Ziel:
● die Ordnungsmäßigkeit, Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit des Verwaltungshandelns
festzustellen,
● die Leitung der geprüften Organisationseinheiten und die Verwaltungsspitze bei ihren Führungs-
und Überwachungsaufgaben zu unterstützen, u.a. durch eine prüfungsnahe Beratung
● Risiken, Chancen und Verbesserungsbedarfe in den geprüften Organisationseinheiten aufzuzeigen

Was bieten wir Ihnen?

● Bezahlung nach Tarifvertrag – Entgeltgruppe 11 TVöD (gehobener Dienst)
● Zusatzversicherung für Arbeitnehmer/innen im öffentlichen Dienst (Betriebsrente)
● eine zusätzliche Leistungsorientierte Bezahlung nach § 18 TVöD
● Jahressonderzahlung und vermögenswirksame Leistungen
● 30 Tage Erholungsurlaub pro Jahr
● Gewährung eines kostenfreien Jobtickets
● attraktive Qualifikationsangebote
● gute Aufstiegs- und Karrieremöglichkeiten
Als familienfreundliches Unternehmen bieten wir Ihnen darüber hinaus:
● Vereinbarkeit von Beruf und Familie
● flexible Arbeitszeiten
● Möglichkeit der Vereinbarung von Teilzeit
● ein Betriebliches Gesundheitsmanagement

Wen suchen wir?

Sie verfügen über folgenden Abschluss:
● abgeschlossenes Hochschul- oder Fachhochschulstudium in den Fachrichtungen
- Wirtschaftsinformatik oder
- Informationstechnik mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt
 

Die vollständige Stellenausschreibung finden Sie im Anhang.

 


 

weitere Information: Datei ansehen
Stadt Cottbus /

Stadtverwaltung Cottbus
Personal- und Organisationsmanagement
Neumarkt 5
03046 Cottbus

Verwaltung

Jetzt hier bewerben:


Bitte bestätigen Sie, dass Ihre mit diesem Kontakt- & Datenformular übertragenden Daten durch den Job-Anbieter verarbeitet werden dürfen (lt. Art. 6 DSGVO). Das Job anbietende Unternehmen hat ein berechtigtes Interesse daran, Ihre Daten zu verarbeiten. Bitte beachten Sie den jeweiligen Datenschutz dieses Unternehmens. Wenn Sie damit nicht einverstanden sind,ist eine Bewerbung über diesen Weg nicht möglich.